Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

„Alle Menschen haben das Recht auf Schutz!“ - Heute ist Weltflüchtlingstag!: #WITHREFUGEES
20.06.2022 13:59

„Alle Menschen haben das Recht auf Schutz!“ - Heute ist Weltflüchtlingstag!: #WITHREFUGEES

Seit 2001 findet jedes Jahr am 20. Juni der internationale Weltflüchtlingstag statt. Dieses Jahr hebt das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) besonders hervor, dass jeder Mensch jederzeit und überall ein Recht auf SCHUTZ hat. Jeder von uns kann schneller als gedacht selbst zur Flucht gezwungen sein, denn Katastrophen kommen plötzlich und verschonen in der Regel niemanden.


Doch was genau wird in diesem Zusammenhang unter dem Begriff „SCHUTZ“ verstanden? Jeder mag Schutz für sich persönlich anders definieren, aber in dieser Hinsicht ist es klar, wie wir geflüchtete Menschen schützen können: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ – Der Artikel 1 des Grundgesetztes prägt unser Miteinander und sollte ebenso auch für den Umgang mit Geflüchteten selbstverständlich sein. Und das ganz unabhängig davon, wo sie herkommen oder vor welcher Bedrohung – wie Krieg, Gewalt, Verfolgung – sie fliehen.
Zentrale Forderungen, was das Recht auf Schutz umfassen sollte, hat das UNHCR auf seiner Homepage anschaulich zusammengefasst und erläutert.

So wird hier das Recht gefordert, auf der Flucht einen sicheren Zugang zu anderen Ländern zu erhalten und dort das Recht auf einen Asylantrag zu haben. Viele Menschen setzten sich auf ihrer Flucht großen Gefahren aus und müssen sich in lebensgefährliche Situationen begeben. Umso stärker fordert das UNHCR sicheren Zugang und offene Grenzen und die Unterbindung sogenannter Pushbacks – also der Zurückdrängung von Geflüchteten in ihre Heimatländer, ohne zuvor die dortigen Gefahren bewertet zu haben.
Angesichts der Ukraine Krise ist das Thema Flucht zur Zeit wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen gerückt, doch auch andere Krisen in der Welt und von dort Flüchtende dürfen nicht aus dem Blick verloren werden.

Dazu erklärt DRK-Generalsekretär Christian Reuter: Das DRK ist in der Ukraine, den Nachbarländern wie auch in Deutschland in der Hilfe für Geflüchtete aktiv. Darüber hinaus unterstützen wir geflüchtete Menschen in vielen Krisenregionen weltweit, beispielsweise Menschen aus Venezuela und Syrien, Geflüchtete und Binnenvertriebene in Bangladesch im Sudan, Jemen und in Uganda.“ Denn: „Die weitreichenden Auswirkungen des Ukraine Krieges führen auch dazu, dass sich die Situation in anderen Krisenregionen verschärft. Insbesondere lebenswichtige Grundnahrungsmittel werden plötzlich knapp. Deshalb möchten wir zum Weltflüchtlingstag daran erinnern, dass weltweit geflüchtete Menschen mehr denn je auf humanitäre Hilfe angewiesen sind.“

Um das Gemeinschaftsgefühl mit allen Geflüchteten zu stärken, veranstaltet die UNO-Flüchtlingshilfe Deutschland als Partner der UNCHR heute ab 17 Uhr eine große #WITHREFUGEES LIVE SHOW, die Menschen aus der ganzen Welt in Form eines Livestreams auch online verfolgen können.
Mit dabei ist unter anderem der UNO-Flüchtlingshilfe Geschäftsführer. Sie können sich aber auch auf einige Content Creator, Moderator*inne, Autor*innen und coole Mitmachaktionen freuen!

Wer zuschauen will ist natürlich herzlich eingeladen! Hier können Sie nachschauen, wer alles dabei ist, welches Programm Sie erwartet und den Link zum Livestream finden Sie hier auch: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/withrefugees?donation_custom_field_1628=W-12807&utm_source=partnerships&utm_medium=referral&utm_campaign=DE_PS_DE_withrefugees2022

#weltflüchtlingstag#niemandfliehtfreiwillig#withrefugees

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.