Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Einführungsseminar & Notfalldarstellungs-Workshop: JRK begeistert mit digitalen Angeboten
28.04.2021 13:11

Einführungsseminar & Notfalldarstellungs-Workshop: JRK begeistert mit digitalen Angeboten

Persönliches Kennenlernen  via Online-Konferenz und Verletzungen schminken vor dem Bildschirm? Geht alles! Zumindest, wenn man die Jugendlichen des JRKs im Kreisverband Unna befragt. Denn, trotz des notwenigen Verzichts auf Treffen in Präsenzform, stoßen die zahlreichen (digitalen) Veranstaltungsangebote des Jugendrotkreuzes in den letzten Monaten auf reges Interesse.

Ein Grund dafür sind sicherlich die kreativen Umsetzungsideen unserer Betreuerinnen und Betreuer, die sich immer wieder aufs Neue spannende Aktionen einfallen lassen, bei denen man auch vor dem Bildschirm gerne mitmacht.

So wurde Mitte April im Kreis Unna der Auftakt für das erste hybride Orientierungs-Wochenende für alle angehenden JRK-Gruppenleiter*innen durchgeführt. „Eine Premiere im Landesverband Westfalen-Lippe“, freute sich Ehrenamtskoordinator Sebastian Bunse, der dem JRK bei der Organisation gerne zur Seite stand. „Wobei – Ein wirkliches Wochenende ist die Veranstaltung jetzt nicht mehr“. Der Praktikabilität halber wurden die Inhalte nämlich auf verschiedene kürzere Online-Treffen und eine Selbstlernphase unterteilt.

Los ging’s mit einem zweistündigen digitalen Einführungs-Treffen am Abend inkl. Kennenlernspielen, einem entspannten Austausch und ersten inhaltlichen Impulsen, die schonmal Lust auf die bevorstehenden Selbstlernphasen machten. In insgesamt 6 Themeneinheiten erwarteten die Nachwuchs-Gruppenleiter*innen dann spannende kleine Aufgaben rund um die Themen: Geschichte der Rotkreuzbewegung, Genfer Abkommen, Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes, Struktur des Jugendrotkreuzes, das IKRK und die Föderation sowie die JRK-Leitsätze.

So gut über das DRK informiert geht’s nun morgen in die nächste Online-Runde zur Themenvertiefung und Fragenklärung. Ein gut durchdachtes Konzept also, um die vielen spannenden Inhalte möglichst kurzweilig und spannend zu vermitteln.

Und: „Auch ein Treffen in Präsenz soll auf jeden Fall noch stattfinden, sobald es wieder möglich ist, betont Sebastian Bunse. „Denn gerade der „Red-Cross-Spirit“, der uns als weltweite Gemeinschaft verbindet, lässt sich im persönlichen Miteinander natürlich nochmal ein bisschen anders erleben.“

Wie gut sich fast alle anderen Aktivitäten außer dem Spirit online umsetzen lassen, bewies auch die Neuauflage des digitalen Notfalldarstellungs-Workshops am letzten Wochenende. Wie schon bei den letzten Durchgängen konnten sich die Teilnehmer*innen auch dieses Mal vorab über ein Päckchen freuen, mit dem per Post die nötigen Schminkutensilien in die heimischen Wohnzimmer gesendet wurden.

Unter Anleitung von Victoria Baues machten sich insgesamt 14 Jugendliche dann voll motiviert daran, verschiedenen Handverletzungen, wie eingeklemmte Finger, Schnittwunden in der Handinnenfläche, oder einen Handgelenksbruch zu schminken und nachzustellen.

Das klingt spannend? Der nächste Termine stehen bereits: https://jrk-va.de/mainRegistrations.php?reg_do_aktionen=do_new&input_event_id=16839

Wer auch ansonsten gerne auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich bei Sebastian Bunse (s.bunse@drk-kv-unna.de) außerdem in den JRK-Broadcast aufnehmen lassen.

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.