Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Lust auf einen Perspektivwechsel nach der Schule? Noch freie Plätze für FSJ als Schulbegleiter*in im Kreis Unna
28.06.2022 08:46

Lust auf einen Perspektivwechsel nach der Schule? Noch freie Plätze für FSJ als Schulbegleiter*in im Kreis Unna

Schulabschluss geschafft! – Aber was kommt jetzt? Während die einen schon seit Jahren ganz genau zu wissen scheinen, wohin ihre berufliche Reise einmal gehen soll, ist es für die meisten anderen gar nicht so leicht, den passenden Weg in Ausbildung oder Studium zu finden. Woher soll man schließlich wissen, was einem in 10 oder 20 Jahren Spaß machen wird?

An dieser Stelle könnte ein FSJ – ein freiwilliges Soziales Jahr – genau die richtige Wahl sein!
Entweder, um einfach mal eine Auszeit vom Lernen zu nehmen, ganz praktisch „Hand an zu legen“ und etwas Sinnvolles zu tun. Oder aber auch, um bestehende berufliche Pläne auf Herz und Nieren zu prüfen und zu schauen, wie gut ein möglicher Job wirklich zu einem passen würde.

Derzeit bieten wir vom DRK-Kreisverband Unna noch viele spannende Plätze mit Start im August oder September. – Also hören Sie jetzt gut zu!

Wie wäre es z.B. mit einer Stelle als Schulbegleiter*in an einer Förderschule?
„Der Schulalltag ist gänzlich anders gestaltet als an Regelschulen“, erklärt Eva-Maria Overhage (19), die bis zu den Sommerferien ihr FSJ an der Bergkamener Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule absolviert hat. Schließlich werden die Kinder vor Ort nicht nur im Unterricht begleitet, sondern erhalten von den FSJler*innen auch Unterstützung bei allen alltäglichen Herausforderungen, wie z.B. der Nahrungsaufnahme oder dem Toilettengang.

Keine leichte Aufgabe für jedermann, aber eine, die enorm bereichert, wie sich die aktuellen FSJler*innen der Bergkamener Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule einig sind: „Das Besondere bei einem FSJ an einer Förderschule ist, dass man Kinder kennenlernt, die man stark in sein Herz schließt und niemals mehr vergisst“, beschreibt Anna-Lena Freund (19) ihre Erfahrungen und Eva-Maria Overhage ergänzt: „Besonders spannend war die individuelle Arbeit mit dem Kind und die Lernprozesse der Kinder begleiten zu können“.
Doch nicht nur ihre Schützlinge, sondern auch die FSJler*innen haben während ihres Jahres viel dazu gelernt: „Geduld und Routine“ zum Beispiel, aber auch „Selbstsicherheit“, „Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten“ und das Wissen, „unbekannte Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können“.

Hört sich großartig an, oder? Wenn Sie ebenfalls Einblicke in die berufliche Arbeit in der Schule und in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung gewinnen möchten, bewerben Sie sich online kurzfristig unter www.freiwilligendienste-unna.de. Derzeit gibt es noch einige freie Plätze an verschiedenen Schulen im Kreis Unna. Mitbringen sollten Sie „Offenheit für Neues, Einfühlungsvermögen und Motivation. „Der Rest kommt von ganz allein“, ist BFDlerin Jasmin Quickert (19) überzeugt.

Als Träger der Freiwilligendienste FSJ und BFD haben wir übrigens auch neben der Schulbegleitung so einige spannende Einsatzstellen zu bieten: Von Kindergärten und Wohngruppen bis hin zur Unterstützung in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen dürfte die Stellenbörse mit über 160 Einsatzstellen wohl für jeden Geschmack den passenden Job im petto haben.

Falls Sie nun noch Fragen haben, dann gibt’s weitere Informationen vor Ort beim DRK-Kreisverband Unna e.V., Mozartstraße 34, 59423 Unna oder Sie schreiben einfach eine Mail an freiwilligendienste@drk-kv-unna.de.

 

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.