Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Motorisierte Verstärkung für Einsatzeinheit Hamm 04: Mit neuem Betreuungs-LKW können 500 Personen autark verpflegt werden
02.06.2021 08:44

Motorisierte Verstärkung für Einsatzeinheit Hamm 04: Mit neuem Betreuungs-LKW können 500 Personen autark verpflegt werden

Im Katastrophenfall oder bei Großschadenslagen zwei Mal am Tag 500 Mahlzeiten für Bürger*innen und Einsatzkräfte kochen, und das wenn nötig auch völlig autark ohne externe Stromzufuhr – genau dafür ist der neue Betreuungs-LKW der Einsatzeinheit Hamm 04 gemacht.

Bis unters Dach voll gepackt mit modernster Technik und dem nötigen Equipment für die reibungslose Verpflegung im Notfall, steht das gute Stück nun in der Garage des Werner DRK-Ortsvereines. Stolz konnten die Ehrenamtlichen das Fahrzeug Mitte Mai in Meschede in Empfang nehmen, mit allen nötigen Materialien ausstatten und nach Werne mitnehmen, wo der Wagen nun auf seinen ersten Einsatz wartet.

Vorab steht für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Einsatzeinheit allerdings noch eine umfassende Schulung und Einweisung auf dem Programm. Denn – auch wenn man privat vielleicht gerne den Kochlöffel schwingt und zahlreiche Gerichte aus dem FF kochen kann – will die Bedienung der komplexen Gerätschaften, die ein Großküche auf engstem Raum bieten, erstmal gelernt sein.

Doch sobald die ersten Rotkreuzler*innen in den Betrieb eingewiesen sind, steht das Fahrzeug samt Verpflegungsmodul der Einsatzeinheit Hamm 04, die sich – entgegen dessen, was der Name vermuten lässt – aus den Ehrenamtlichen der DRK-Ortsvereine Selm und Werne zusammensetzt, für künftige Notfälle ortsübergreifend zur Verfügung.

Zur Begeisterung von Zugführer Marc Dohms und Wernes Rotkreuzleiter Wilhelm Benning, die sich sehr darüber freuen, dass das Land NRW ihrer Einsatzeinheit die neue Verpflegungskomponente im Gesamtwert von rund 300.000 € zur Verfügung stellt, um den Katastrophenschutz vor Ort weiterhin auf einem hohen Niveau gewährleisten zu können.

Wer Lust hat, sich das neue Modul einmal anzuschauen und vielleicht selbst im Katastrophenschutz oder anderen Bereichen der Rotkreuzgemeinschaft, wie Blutspende & Co. mitzuwirken, ist bei den lokalen DRK-Ortsvereinen übrigens herzlich willkommen. Interessierte aus Werne können z.B. jeden Montag und Mittwoch ab 18 Uhr im DRK-Vereinsheim an der Flöz-Zollverein-Straße 4 vorbeischauen oder sich per Mail unter drk-werne@t-online.de über Einsatzmöglichkeiten informieren.

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.