Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Stabile Seitenlage, Druckverband & Co.: Heute ist Welt-Erste-Hilfe-Tag
12.09.2020 08:13

Stabile Seitenlage, Druckverband & Co.: Heute ist Welt-Erste-Hilfe-Tag

Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Jetzt mal ehrlich: Wissen Sie noch ganz genau, wie das mit der stabilen Seitenlage ging und was bei einem möglichen Herzinfarkt oder einer tiefen Schnittwunde im Einzelnen zu tun wäre? Und zwar nicht nur theoretisch mit etwas überlegen, sondern eben auch in einer Notsituation, wo man eh schon nervös und unsicher ist?

Tatsächlich sind die Erste-Hilfe-Kenntnisse bei sehr vielen Menschen über die Zeit etwas in Vergessenheit geraten und die eine oder andere „damals“ gelernte Technik ist heute schon lange nicht mehr aktuell. „Viele absolvieren zur Führerscheinprüfung einen Erste-Hilfe-Kurs und beschäftigen sich dann nie wieder mit dem Thema. Das reicht jedoch nicht aus und die Folgen können fatal sein“, betont DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt.

Deshalb empfiehlt das DRK, die eigenen Ersthelfer-Qualitäten alle zwei Jahre aufzufrischen und sich so für Notfälle zu wappnen. Denn jeder und jede kann in die Situation geraten, Erste Hilfe leisten zu müssen – ob im Straßenverkehr, beim Sport oder im Privathaushalt. Bis der Rettungswagen eintrifft, vergehen dabei viele – meistens quälend lang erscheinende – Minuten. Vor allem in lebensbedrohlichen Situationen kommt es gerade in diesen ersten Minuten auf die Ersthelfenden vor Ort an, zum Beispiel um Blutungen zu stoppen, Bewusstlose in die stabile Seitenlage zu legen, um sie vor dem Ersticken zu bewahren oder bei Herzstillstand eine Wiederbelebung durchzuführen. Und gerade dabei ist schnelles, konzentriertes und vor allem routiniertes Handeln gefragt.  

Viele Menschen haben Angst davor, zum Beispiel bei Wiederbelebungsmaßnahmen etwas falsch zu machen. Genau deswegen sind die praktischen Wiederholungen solcher Kompetenzen so wichtig, betont das Team „Erste Hilfe-Ausbildung“ des DRK-Kreisverbandes: „Jede Wiederholung hilft dabei, die Scheu zu überwinden. In den Schulungen kann man sich in Ruhe auf eine Notsituation vorbereiten und dann im Ernstfall dazu beitragen, dass die betroffene Person bestmöglich versorgt wird und dadurch bleibende Schäden verhindert oder verringert werden.“

Sie wollen Ihre Kenntnisse auffrischen? Hier geht’s zu unseren aktuellen Kursen:

https://www.drk-kv-unna.de/erste-hilfe.html

Übrigens: Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist Erste Hilfe weiterhin möglich. „Um eine Ansteckung zu vermeiden, sollten Mund und Nase der hilfebedürftigen Person mit einem Tuch abgedeckt und auch das eigene Gesicht geschützt werden. Zudem ist schon das Absetzen des Notrufes und die Beruhigung der betroffenen Person eine wichtige Hilfeleistung, die auch auf Distanz möglich ist.

Zurück

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.