Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Tetris-Challenge: DRK-Ortsverein Bönen zeigt Innenleben seines Betreuungsgespanns aus der Vogelperspektive
07.10.2019 12:19

Tetris-Challenge: DRK-Ortsverein Bönen zeigt Innenleben seines Betreuungsgespanns aus der Vogelperspektive

Wer am vergangenen Sonntag im Bönener Gewerbegebiet unterwegs war, der dürfte sich kurz über den dortigen Anblick gewundert haben. Statt Rettungsdienst oder Blutspende stand für das Team des DRK-Ortsvereins Bönen an diesem Tag nämlich die Tetris-Challenge“ auf dem Programm. Noch nie gehört? Wie bislang ehrlich gesagt auch nicht. Doch wer beim Begriff „Tetris“ das alte Computerspiel der ordentlich sortierten Kästchen im Kopf hat, der liegt schon ganz richtig.

Die Idee der „Tetris-Challenge“, die in einer kleinen Schweizer Polizeiwache ihren Lauf nahm und derzeit das Internet erobert, ist es nämlich, all das, was ein Einsatzfahrzeug bei der Arbeit dabei hat, in Reih und Glied auf dem Boden anzuordnen und dann aus der Vogelperspektive abzulichten.  So wurden in den vergangenen Monaten schon viele beeindruckende und oftmals sehr aufwändige Bilder veröffentlicht, die aktuell im Internet für Begeisterung und Nachahmer sorgen.

So auch in Bönen:  „Wir wollten aber nicht das übliche Foto mit einem Rettungswagen und seiner Ausrüstung ablichten, da man hiervon schon diverse Fotos im Internet findet. Wir wollten etwas zeigen, was es bisher noch nicht in die ´Tetris Challenge´ geschafft hat. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, dass wir unser Betreuungsgespann nebst Ausrüstung und Personal ablichten“, erklärte Gruppenführer Matthias Pelz, wie es zur Auswahl des Fotomotivs kam.

Doch ein so großflächiges Motiv aus der Vogelperspektive abzulichten, erwies sich jedoch als gar nicht so einfach. Kurzerhand sprangen hier die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Bönen mit ihrer Drehleiter ein und beförderten die mutigen Fotografen in luftige Höhen. Der herzliche Dank der Bönener DRK‘ler gilt an dieser Stelle den drei engagierten Feuerwehr-Kameraden!

Und was genau sieht man nun auf dem Foto?

Das Gespann besteht aus dem Zugfahrzeug, einem Ford Transit und dem Betreuungsanhänger. Die Besatzung des Fahrzeuges, die so genannte Betreuungsstaffel ist mit insgesamt sechs Rotkreuz´lern besetzt. Sie besteht aus einem Gruppenführer, einem Truppführer als Unterführer für die Staffel, sowie vier Helfern.

Der Geräteanhänger “Betreuung” enthält alles, was man für die Betreuung von bis zu 200 nicht verletzten Betroffenen benötigt.  Angefangen von Ess- und Trinkgeschirr bis hin zu Hygieneartikeln, Regenschutz, Babyprodukten und Getränkebehältern einschließlich Kochutensilien, Gasflaschen und einem Hockerkocher ist alles auf dem Anhänger vorhanden. Die Ausrüstung ist übersichtlich in Metallkisten untergebracht und kann an der Einsatzstelle entsprechend entladen werden. Der Anhänger ist vom Land Nordrhein-Westfalen für den Katastrophenschutz angeschafft worden. Zusammen mit dem Betreuungskombi bildet er das sogenannte “Betreuungsgespann NRW”.

 

Quelle: DRK-Ortsverein Bönen e.V.

Zurück

Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.